Ponder

PonderWenn man bedenkt, dass bereits mehr als 90 Prozent der Weltmeere leergefischt sind, immer noch hunderte Wale teils illegal für "Forschungszwecke" gefangen und getötet werden und jährlich tausende Delfine, sowie Robben, aus Tradition brutal abgeschlachtet werden, ist es an der Zeit die Augen zu öffnen und zu handeln.
Das Meer ist das Ökosystem, dass von der Menschheit am größten beeinflusst wird und gleichzeitig das Überleben der Erde sichert. Zerstört man dieses, lässt es sich kaum noch zurücksetzen.
Es liegt also an uns Menschen, ob wir die nächsten Jahre weiterleben wollen oder nicht. Daher unterstützen wir Sea Shepherd, die teils in lebensgefährlichen Manövern versuchen, das größte Ökosystem der Erde zu verteidigen.

Ponder

Olympique

OlympiqueDie Ozeane mit ihrem Ökosystem und vielfältigem Leben sind nicht nur ein Naturparadies, sondern die grundlegende Bedingung für eine intakte Umwelt und die Existenz des Menschen. Aus der Gabe der menschlichen Intelligenz, diese Zusammenhänge zu verstehen, sollte die Selbstverständlichkeit gewachsen sein, mit unserer Umwelt und der Artenvielfalt verantwortungsvoll und nachhaltig umzugehen. Wir lehnen den illegalen und industriellen Fischfang sowie das skrupellose Töten und Quälen von Tieren mit vollster Überzeugung ab, denn dabei geht es nicht um die Befriedigung der Nahrungsbedürfnisse, sondern einzig die eigene Profitmaximierung, zum Nachteil von Natur und Lebewesen. Die katastrophalen Auswirkungen der Überfischung und Ausbeutung der Meere sind längst bekannt. Leider ist die Regulierung in vielen Bereichen mangelhaft bzw. kann oder will die Kontrolle nicht ausreichend gewährleistet werden und diese verbrecherischen Strukturen werden bestehen, solange wir Konsumenten nicht darauf achten, was wir konsumieren und blind bleiben für den Raubbau, der betrieben wird. In diesem Zusammenhang sind wir dankbar, dass es Vereine wie Sea Shepherd gibt, die sich unermüdlich für den Erhalt unserer Ozeane einsetzten. Wir freuen uns, diesen Einsatz und die Ideale als Band unterstützen zu dürfen.

Olympique

We Blame The Empire

We Blame The EmpireWe blame the Empire unterstützt Sea Shepherd. 
Wir sind uns unserer sozialen Verantwortung als Band bewusst. Deshalb fühlen wir uns geehrt, dass wir Sea Shepherd künftig als Künstler unterstützen dürfen, und so unseren kleinen Beitrag zum Schutz der Meere beitragen können. Nähere Infos zu Seashepherd, sowie die Möglichkeit selbst etwas für die gute Sache zu tun, habt ihr künftig auch bei unseren Konzerten.

We Blame The Empire

Counterweight

Counterweight Foto Sea ShepherdSea Shepherd ist keine Organisation die diskutiert. Ihr handelt und setzt euch unermüdlich für den Schutz der Meere und somit des ganzen Planeten ein. Ihr kämpft weiter wo andere schon längst aufgegeben haben.
Wir sind stolz darauf ein Teil von euch zu sein.

In our hearts there are sleeping lions
Time has come to wake them up

Counterweight

News / Kommentare

  • Mit etwas Hilfe von unseren Freunden - von Captain Adam Meyerson
  • Die Tierwelt am Ende der Welt
  • Prioritäten
  • Sea Shepherds Schlauchboot SPITFIRE ist wieder zurück