• Simple Item 11
  • Simple Item 1
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2
  • 3

Geboren im Plastik-Müll

helgo5Vermutlich hat sie jeder schon einmal am Strand gesehen und sich nichts weiter dabei gedacht: dünne blaue oder orangefarbene Plastikfäden, verheddert zwischen Algen und Treibgut. Dabei handelt es sich um abgelöste Teile von Grundschleppnetzen, sogenannte „Dolly Ropes“, welche wie Fransen am unteren Ende von Grundschleppnetzen angebracht werden, um die Netze selbst vor Beschädigungen am Meeresboden zu schützen. Zwar bleiben die Netze so länger intakt, jedoch lösen sich die langen Fäden sehr leicht, sobald sie sich am Meeresboden an Hindernissen verhaken. Grundschleppnetze werden unter anderem in der Krabbenfischerei in der Nordsee eingesetzt.

Weiterlesen...

OPERATION SIRACUSA - Wilderer in italienischem Meeresschutzreservat erwischt

siracusa11825. Juli 2018:  Sea Shepherd Italiens OPERATION SIRACUSA startete ihre 2018er Kampagne mit der Verhaftung von Wilderern im Plemmirio-Meeresschutzreservat.

Bei Tagesanbruch am 23. Juli entdeckten Freiwillige von Sea Shepherd, die im Schutzgebiet Plemmirio patrouillierten, zwei Taucher, die illegal Seeigel im Gebiet B des Reservats fingen. Die Hafenbehörde griff umgehend ein und beschlagnahmte zusätzlich zu den vorgeschriebenen Maßnahmen die Ausrüstung der Wilderer. Die Küstenwache intervenierte, um die versteckten Seeigel mit Hilfe der Freiwilligen von Sea Shepherd aufzuspüren und alle 1000 von ihnen wieder in das Meeresschutzgebiet zu entlassen.

Weiterlesen...

Illegale Fischereiaktivitäten in Tansania nach sechsmonatigen Patroullien vereitelt

 Die OCEAN WARRIORDienstag, 12. Juli 2018: In Tansanias Gewässern konnte dank sechsmonatiger Patroullien auf See ein Großteil illegaler Fischereiaktivitäten vereitelt werden. Dafür haben tansanische Strafverfolgungsbehörden, Fish-i Africa und die Sea Shepherd Crew an Bord der OCEAN WARRIOR zusammengearbeitet. OPERATION JODARI, die erste Kampagne dieser ungewöhnlichen Zusammenarbeit, hat zur Festsetzung von zwei Langleinenschiffen, die illegal Shark-Finning betrieben und 27 Daus für das Schmuggeln von Haiflossen geführt, sowie zu Geldstrafen von 19 weiteren Schiffen, die aus tansanischen Gewässern flohen, um den Inspektionen zu entgehen. Die Patroullien werden weitergehen, wenn die derzeit durchgeführten Wartungsarbeiten und Reparaturen an der OCEAN WARRIOR beendet sind.

Weiterlesen...

Stark gefährdeter Blauwal von isländischem Walfangunternehmen illegal abgeschlachtet

Blauwal vor der Schlachtung11. Juli 2018: Sea-Shepherd-Freiwillige, die die Walfangstation Hvalur hf in Hvalfjordur Island überwachen, haben in der Nacht zum 7. Juli das Abschlachten eines stark gefährdeten Blauwals dokumentiert. Dies ist bereits der 22. stark gefährdete Wal, der seit dem 20. Juni 2018 von Kristján Loftssons kommerzieller Walfanggesellschaft getötet und für den Export nach Japan abgeschlachtet wurde.

Weiterlesen...

News / Kommentare

  • Das beste Weihnachtsgeschenk von allen – das Ende des Walfangs in der Antarktis
  • MITARBEIT AUF SEE – HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN
  • Costa Ricas Umweltminister erklärt Paul Watson zum Helden
  • Sea Shepherd befreit bedrohten Totoaba während Wilderer erneut Schüsse abfeuern

Event-Vorschau

Österreich News

  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok